Logo

"Nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen!"
Ludwig van Beethoven über J.S.Bach

Verein und Vorstand

Vorstand
Vorsitzender: Prof. Dr. Albrecht Winnacker E-mail an Prof. A. Winnacker
stellvertr. Vorsitzender: Kantor Wieland Hofmann E-mail an Wieland Hofmann

weitere Vorstandsmitglieder:
Lore Stürmer, Katrin Wacker, Rainer Juritz
Gründungsvorsitzender, später Ehrenvorsitzender des Bach-Vereins war KMD Frieder Hofmann (verstorben 2012)

Download: Beitrittserklärung

Das vertraute Goldene Faltblatt mit der Vorschau auf die Kirchenmusik an der Altstädter Kirche kündigt für die Saison 2017/2018 wieder ein reiches Angebot an, eine Mischung aus Bewährtem, Neuartigem und spezifischen Anlässen Gewidmetem. In der Altstädter Kirche wird in der kommenden Weihnachtszeit wieder Bachs Weihnachtsoratorium zur Aufführung gelangen, am Karfreitag erklingt dort die Matthäuspassion. Es werden wieder die Lesungen zur Jahreswende, gemeinsam bestritten von Katharina und Wieland Hofmann, zu hören sein, die Festliche Trompetengala am Neujahrstag, ferner die Altstädter Orgelmatineen und die Sommerlichen Orgelkonzerte, um nur einige dieser schon zur Tradition gewordenen Darbietungen zu erwähnen. Wie immer greift das kirchenmusikalische Programm an unserer Altstädter Kirche aber auch besondere Anlässe auf. Besonders hervorzuheben ist das Oratorium „DE PROFUNDIS“ von Hans Gal am 25. November dieses Jahres, das im Zusammenhang mit dem Reformationsjahr steht. Ein kaum bekanntes, aber großartiges Werk; allen Freunden der Kirchenmusik sei es nachdrücklich ans Herz gelegt! Nutzen Sie diese seltene Gelegenheit! Vorher, am 25. Oktober 2017 wird KMD Wieland Hofmann einen Einführungsvortrag halten.
Das Faltblatt enthält auch eine Vorschau auf die 25. Erlanger Bachtage im Herbst 2018, die vor 50 Jahren von KMD Frieder Hofmann ins Leben gerufen wurden. Die vom Bachverein geförderte CD-Aufnahme „Jauchzt alle Lande“ hat zu Kontakten mit der Gesellschaft geführt, die sich der Pflege des Erbes eines anderen bedeutenden Komponisten des 20. Jahrhunderts, Johann Nepomuk David, widmet, dessen weltliches und kirchenmusikalisches Werk in die Bachtage eingewoben sein wird. Bruckner und David geben den kommenden „Jubiläums-Bachtagen“ einen deutlich über die Region hinausgreifenden Charakter. Als besonderer Anlass sei schließlich das Jubiläum des Bachchors erwähnt, vor 60 Jahren als Dreifaltigkeitskantorei gegründet. Damit begann die Pflege einer hochkarätigen Kirchenmusik an der Altstädter Kirche, die zu der heutigen Blüte hinführte. Des Jubiläums wird mit einem festlichen Konzert am 8. Juli 2018 gedacht. Wer die oft sehr bescheidenen kirchenmusikalischen Verhältnisse in vielen heutigen Gemeinden kennt, weiß den musikalischen Reichtum in den Gottesdiensten der Altstädter Gemeinde besonders zu schätzen. An den hohen Feiertagen, in den Kantatengottesdiensten trägt der Bachchor wesentlich dazu bei.
Nehmen Sie teil an der Pflege dieses kirchlichen und kulturellen Erbes, als Hörer, vielleicht aber auch durch Förderung über den Bach-Verein. Nehmen Sie sich als Freunde der Kirchenmusik diese Bitte zu Herzen! Auf der Homepage des Bach-Vereins erfahren Sie alles über dessen Tätigkeit! Wir wünschen viel Freude an dem hier vorgestellten Programm 2017/2018.

Trotz eines Faltblatts und der Konzertankündigungen über die Plakate und die Zeitung wird es Ihnen vielleicht schon geschehen sein, dass Sie ein Konzert einfach "vergessen" haben, das Sie sonst gehört hätten. Wir würden Sie in Zukunft gern durch email-Rundschreiben kurz vor dem Termin an die Konzerte erinnern, verbunden jeweils mit einigen Erläuterungen zum Werk und zu den Aufführenden. Wenn Sie daran teilnehmen möchten, senden Sie doch einfach Ihre email-Adresse an:

Wieland Hofmann

Wir versprechen Ihnen: Sie werden nicht "überflutet" aber Sie erhalten so sicher manche Anregung! Die Konzerte der Altstädter Kirche sind ein fester Bestandteil des kulturellen und kirchlichen Lebens in Erlangen. Die goldenen Plakaten sind in der Stadt ein vertrautes Bild. Ohne Übertreibung darf man sagen: Wenige Städte in Bayern können auf eine solch traditionsreiche, anspruchsvolle und lebendige Pflege der Kirchenmusik verweisen wie Erlangen. Ein solch anspruchsvolles und hochstehendes Programm kann in Zeiten leerer öffentlicher Kassen nur durch das Engagement der Bürger für die Kunst und für die Botschaft der Kirchenmusik getragen werden. Unser Appell richtet sich an die Musikfreunde Erlangens und der Region: Helfen Sie mit, dass solche Musik weiter in Erlangen erklingen kann! Beziehen Sie in Ihre Freude an guter Musik Ihre Familie und Freunde ein! Werden Sie zu Förderern der Musik in der Altstädter Kirche!



Bach-Verein Erlangen
Prof. Dr. Albrecht Winnacker, Vorsitzender
Bayreuther Straße 11
91054 Erlangen
E-mail an Vorstand
Tel. 09131 / 22151

BANKVERBINDUNG BACHVEREIN ERLANGEN E. V.
Sparkasse Erlangen
IBAN DE23 7635 0000 0024 0004 88


© 2017 Bach-Verein Erlangen e.V.