Schreiben an den Bachchor, April 2020

 

Liebe Bachchormitglieder,

der besonders traurige Karfreitag ist vergangen. Die Aufführung der Johannespassion und alles, was damit verbunden gewesen wäre – das gemeinsame Arbeiten und intensive Feilen an der Musik, die Organisation und Vorbereitung, schließlich die großen Momente in der Kirche….
Alles hat gefehlt und fehlt weiterhin.

Nach heutigem Stand werden auch unsere Chorproben bis auf weiteres nicht stattfinden dürfen. Unsere Hoffnung, nach den Osterferien wieder anfangen zu können, hat sich – wie zu erwarten war – zerschlagen. Wann es wieder weitergehen kann, ist momentan nicht abzusehen. Leider muss ich wohl zumindest hinter unsere „Missa solemnis“ im Herbst ein großes Fragezeichen setzen. Wenn sich der weitere Verlauf erwartungsgemäß darstellt, werden wir auch hier absagen, bestenfalls ein Ersatzprogramm finden müssen, da uns wahrscheinlich die Vorbereitungszeit fehlen wird.

Auch wenn sie kein Ersatz für unsere Proben und Konzerte sein können, helfen mir doch unsere Aufnahmen sehr, die ich mit großer Freude höre. Wie schön, dass wir sie haben! Dass so viele am Karfreitag unsere Johannespassion gehört haben, ist mir ein tröstendes Zeichen Ihrer Verbundenheit. Persönlich bewegen mich die Aufnahmen des Reger-Konzerts 2016 und der Bruckner-Messe 2018 – und die jüngsten Aufnahmen des Jahres 2019.

Wenn Ihnen hier eine Konzert-CD fehlt, scheiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an, es gibt noch viele Restexemplare, die ich Ihnen gerne zuschicke.

Bitte bleiben Sie untereinander oder mit mir in Kontakt und informieren Sie sich bitte auf unserer Seite www.bachverein-erlangen.de!
Sobald es in irgendeiner Form möglich sein wird, wieder zu proben, werde ich es mit Freude bekanntgeben.

Bleiben Sie gesund und vergessen Sie den Bachchor nicht!

Herzliche Grüße und alles Gute! Ihr

Wieland Hofmann

 

Start typing and press Enter to search

Shopping Cart